- Die Christengemeinschaft | Michael-Kirche

Predigten

Johannes 2,1-11

Am dritten Tage fand eine Hochzeit statt zu Kana in Galiläa, und die Mutter Jesu war dabei. Jesus und seine Jünger waren auch zur Hochzeit geladen. Als es dann an Wein mangelte, spricht die Mutter Jesu zu ihm: Sie haben keinen Wein mehr! Und Jesus spricht zu ihr: Achte darauf, wie eine Kraft wirkt zwischen mir und dir, der Frau; meine Stunde ist noch nicht gekommen. Seine Mutter spricht zu den Dienern: Was er euch sagt, das tut! Nun standen dort sechs steinerne Wasserkrüge gemäß der jüdischen Reinigungssitte, jeder von ihnen fasste etwa zwei bis drei große Eimer. Jesus spricht zu ihnen: Füllt die Krüge mit Wasser! Und sie füllten sie bis an den Rand. Und er spricht zu ihnen: Schöpft nun davon und bringt es dem Speisemeister! Und sie brachten es ihm. Als nun der Speisemeister das Wasser kostete, das Wein geworden war, ohne zu wissen, woher es kam – denn nur die Diener, die das Wasser geschöpft hatten, wussten es – , da ruft er den Bräutigam und spricht zu ihm: Jedermann setzt seinen Gästen zuerst den guten Wein vor und später, wenn sie schon berauscht sind, den geringeren; du hast den guten Wein bis jetzt zurückbehalten. Dieses vollbrachte Jesus zu Kana in Galiläa als die erste seiner Zeichentaten; er zeigte seine Vollmacht, und seine Jünger fassten wirklich Vertrauen zu ihm.

*  *  *  *  *

Wasser in Wein verwandeln: das ist nicht Zauberei, sondern ein Naturvorgang. Jeder Weinstock vollzieht diesen Vorgang jedes Jahr wieder unter Zuhilfenahme der „männlichen“ Himmels-Kräfte (Sonnenlicht und Sonnenwärme) und der „weiblichen“ Erden-Substanz (außer Wasser insbesondere die Mineralien des Bodens).

Die Erfahrung unserer Zeit ist, dass in dramatisch wachsendem Maß die Naturprozesse nicht mehr von selber funktionieren. Die Störung der Natur durch unsere moderne Lebensweise fordert als Konsequenz, die Verantwortung für die Folgen zu übernehmen. Wir müssen an allen Fronten die Naturprozesse unterstützen, begleiten, heilende Maßnahmen ergreifen, lebenfördernde Techniken finden und einüben.

Nicht einmal das Feiern einer Hochzeit geht heute mehr, indem man sich einfach dem Wirken des Alkohols überlässt ...

Jochen Butenholz

 

Predigten der Kirchenjahre 2020 - 2022

3. Epiphanias-Sonntag
2. Epiphanias-Sonntag
Epiphanias
Jahreswechsel
Weihnachten
4. Advent
3. Advent
2. Advent
1. Advent
3. Novemberwoche
2. Novemberwoche
1. Novemberwoche
3. Michaeli-Sonntag
2. Michaeli-Sonntag
Michaeli-Sonntag
26. September
19. September
12. September
4. Johanni-Sonntag
3. Johanni-Sonntag
2. Johanni-Sonntag
Johanni
3. Sonntag nach Pfingsten
2. Sonntag nach Pfingsten
Sonntag nach Pfingsten
Pfingsten
Himmelfahrts-Woche
6. Osterwoche
5. Osterwoche
4. Osterwoche
3. Osterwoche
2. Osterwoche
Ostern
Palmsonntag
3. Passions-Sonntag
2. Passions-Sonntag
1. Passions-Sonntag
28.02.2021
21.02.2021
Faschingssonntag, 14.02.2021
07.02.2021
4. Epiphanias-Sonntag
3. Epiphanias-Sonntag
2. Epiphanias-Sonntag
Epiphanias
Jahreswechsel
Weihnachten
4. Advent
3. Advent
2. Advent
1. Advent